Die würzigen Duftessenzen in der Parfümerie

Die Düfte für die Weingenießer Du liest Die würzigen Duftessenzen in der Parfümerie 4 Minuten Weiter Die Top Düfte für Sport

Die Würze sind ein wichtiger Bestandteil jedes Kochrezeptes und sind daher vor allem in der Küche benutzt. Der Duft nach verschiedenen Würzen ist aber auch in der Parfümerie weit bekannt und viel geschätzt. Eine Vielfalt an Würzen macht alles lebhafter, es erschafft mehr Geschmack und Sinnlichkeit, sowohl in der Küche, als auch in der Parfümerie. Genau wie in der Küche werden die Würze in der Parfümerie zur Verstärkung des ganzen Aromas benutzt, daher spüren Sie oft verschiedene Gewürze in Kombination mit anderen Substanzen und können immer empfinden, wie das Aroma dank der würzigen Duftrichtung stärker wirkt. 

Die meisten pikanten Würze werden zur Verstärkung Duftkombinationen orientalischer Parfüms angewendet und das Ergebnis des Duftes hängt stark von der ausgewählten würzigen Duftkombination ab. Hauptsächlich verleihen die Würze jedes Parfüms eine gewisse Wärme, Sinnlichkeit und Leidenschaft. Die würzigen Duftnoten setzten die Parfümier oft in die Herz- oder Basisnote, um das ganze Aroma zu runden oder unterstreichen zu können. Abhängig vom gesamten Duftcharakter wirken sich die würzigen Duftnoten etwas süß oder intensiv pikant aus. 

Die meist benutzen würzigen Duftnoten, die wir auch hier betrachten werden, sind Ingwer, Nelke (sowie Nelkenpfeffer), Pfeffer, Muskatnuss, Zimt und echtes Süßholz. 

Pfeffer 

Der Pfeffer ist eins der wichtigsten Gewürze in der Küche und wird auch in der Parfümerie zu verschiedenen Duftkombinationen hinzugefügt. Oft als „König der Gewürze“ bezeichnet, ist der Pfeffer das bekannteste und meist verwendete Gewürz rund um die Welt. Die südasiatische Würze steht meistens im Hintergrund der Duftkombination und unterstützt somit das Hauptaroma des Duftes. Abhängig von der Herznote des Parfüms ergeben sich daraus viele verschiedenen und interessanten Duftrichtungen. Schöne intensive Düfte mit Pfefferduft sind Escentric 01 von Escentric Molecules oder Flash von Jimmy Choo.  

Nelke (Nelkenpfeffer)

Die Duftnote aus Nelke oder genauer gesagt - aus dem Nelkenpfeffer ist oft in der Parfümerie wegen ihres intensiven Aromas bevorzugt, das dem blumigen Duft nach Nelke ähnelt, aber doch intensiver und süßer wirkt. Diese Essenz ist ein wichtiger Teil der Heilkunde, da sie starke Kopfschmerzen mildert und bessere Entspannung ermöglicht. Der Duft nach Piment (wie man es auch oft nennt) ist besonders würzig, aber auch süß, wobei er nach der süß-intensiven Duftrichtung von Zimt und Patschuli erinnert. Beispiele für intensive Düfte mit einer Duftnote aus Nelkenpfeffer sind Opium von Yves Saint Laurent oder Bottled von Hugo Boss. 

Zimt

Der orientalische Duft nach Zimt ist ein luxuriöses und hochwertiges Aroma, das zweifellos einen wichtigen Platz in der Parfümerie hat. Dank seines intensiven süß-würzigen Aromas ist diese Essenz oft in der Herznote verwendet und verleiht einen starken exotischen Duft. Abhängig von der Duftrichtung der Herznote kann diese Duftnote eine würzige, süße, holzige oder warme Wirkung haben. Besonders passend ist Zimt in Kombination mit fruchtigen, würzigen und blumigen Düften. Ein guter würzigen Duft ist One Million von Paco Rabanne.

Muskatnuss 

Es wurde mal geglaubt, die Muskatnuss sei magisch und könnte die bösen Geister verjagen. Von so einer Wirkung haben wir heute nicht wirklich einen Beweis. Doch, von der intensiven und heilenden Wirkung der Muskatnuss sind Sie schon längst Betrachter gewesen. In der Parfümerie wird die Muskatnuss als Duftnote dank ihres intensiven und leidenschaftlichen würzigen Aromas oft in holzigen oder würzigen Duftrichtungen verwendet. Probieren Sie mal Cerruti 1881 Black von Cerruti.  

Ingwer

Der Duft nach Ingwer hat eine spezifische frisch-pikante Wirkung, die in der Parfümerie neulich entdeckt wurde und seitdem besonders beliebt ist. Vor allem wird die Wirkung von Ingwer als ein Aphrodisiakum bezeichnet, da sein Aroma in Kombination mit anderen Duftessenzen viel Leidenschaft und Sinnlichkeit verleiht. Besonders in den Herrendüften dient die Duftnote als eine Basis beeindruckender Duftkombinationen. So zum Beispiel kann der Duft Declaration von Cartier Sie von der Wirkung des Ingwers überzeugen. 

Echtes Süßholz (Lakritze)

Zu guter Letzt präsentieren wir die Duftnote aus echtem Süßholz, die sich durch ein spezifisches süß-pikantes Aroma auszeichnet und deswegen in vielen begehrten Essenzen von Düften als einen Bestandteil des Duftes verwendet wurde. Dazu hat das echte Süßholz auch einen äußerst intensiven Duft nach Honig. Ein hochwertiger Duft mit dieser Duftnote ist Hypnotic Poison von Christian Dior. 

Entweder süß oder pikant, die verwendeten Würze in der Parfümerie sind eine reiche Quelle diverser Aromen, die den ganzen Duft im Hintergrund verstärken und bereichern. Gönnen Sie sich das Vergnügen mal einen würzigen Duft auszuprobieren und überzeugen Sie sich selbst von den Vorzügen eines solchen Aromas. Mehr Düfte finden Sie auf https://parfumgroup.de/.