Close

Gesichtspflege

Perfekte Gesichtspflege für jeden Hauttyp

Bei der Gesichtspflege sollten Sie nichts dem Zufall überlassen! Es kommt nicht nur auf hochwertige Pflegeprodukte an, sondern genauso wichtig ist, dass die Produkte zu Ihrem Hauttyp passen. Nur so ist gewährleistet, dass Sie tatsächlich immer frisch und gepflegt aussehen und eine gesunde, reine Haut haben.

Um die richtige Gesichtscreme zu kaufen, müssen Sie Ihren Hauttyp kennen. Täglich ist die Gesichtshaut zahlreichen Umwelteinflüssen und anderen Belastungen ausgesetzt. Es kommt auf die richtige Pflege an, um die Haut dagegen widerstandsfähig zu machen. Die Gesichtshaut ist empfindlich. Mit der passenden Pflege für Ihren Hauttyp schaffen Sie ein schönes Hautbild und beugen Hautproblemen vor. Grundsätzlich werden vier Hauttypen (normale Haut, trockene Haut, fettige Haut und Mischhaut) zuzüglich empfindlicher und unreiner Haut unterschieden.

1. Normale Haut

Haben Sie normale Haut, können Sie sich glücklich schätzen. Ihre Haut kommt mit wenig Pflege aus und wirkt dennoch gesund und frisch. Auf die geeignete Gesichtspflege sollten Sie trotzdem nicht verzichten, damit der Säureschutzmantel der Haut erhalten bleibt und Ihre Haut nicht austrocknet. Eine gute Tagescreme mit Lichtschutzfaktor schützt und pflegt Ihre Haut.

2. Trockene Haut

Eine reichhaltige Gesichtspflege, die Lipide enthält und viel Feuchtigkeit spendet, wirkt der vorzeitigen Hautalterung entgegen und ist wichtig für trockene Haut. Pflegeprodukte mit Feuchtigkeitsdepot sind für die extrem trockene Haut geeignet. Eine gute fetthaltige Feuchtigkeitscreme für das Gesicht oder eine Lotion für trockene Haut versorgen auch die tieferen Hautschichten mit Fett und Feuchtigkeit. Häufig ist trockene Haut außerdem empfindlich. Die Gesichtspflege sollte frei von Konservierungs- und Duftstoffen sein. Shiseido bietet hochwertige Produkte für trockene Haut an. Auch die Augenpflege sollten Sie bei trockener Haut nicht vernachlässigen.

3. Fettige Haut

Fettige Haut wirkt ölig und ist meist durch große Poren gekennzeichnet. Die Poren verstopfen schnell und führen zu Hautunreinheiten wie Pickeln und Mitessern. Um Ihre Haut wieder ins Gleichgewicht zu bringen, sollten Sie auf fettige Gesichtscreme verzichten, während Feuchtigkeit wichtig ist. Gut geeignet für die Gesichtspflege bei fettiger Haut ist ein erfrischendes Gel mit ölfreier Formulierung. Auch für fettige Haut hat Shiseido passende Produkte.

4. Mischhaut

Mischhaut weist Eigenschaften von trockener und fettiger Haut auf. Augen- und Wangenpartie sind eher trocken, während die Haut an Stirn und Nase fettig glänzt. Bei der Feuchtigkeitscreme für das Gesicht sollten Sie darauf achten, dass sie sich für die Mischhaut eignet. Unerlässlich ist eine gute Routine bei der Gesichtspflege, damit Ihre Haut nicht noch mehr aus dem Gleichgewicht gerät. Reichhaltigere Produkte verwenden Sie für die trockenen Hautpartien. Auf eine gute Augencreme sollten Sie nicht verzichten. Aggressive Reinigungsprodukte und Peelings können das Problem der Mischhaut noch verstärken.

5. Empfindliche Haut

Empfindliche Haut ist häufig durch Rötungen, Spannungsgefühl und Juckreiz gekennzeichnet. Häufig treten schuppige und trockene Stellen auf. Sie brauchen eine gute Feuchtigkeitscreme für das Gesicht, die frei von Duftstoffen und anderen aggressiven Inhaltsstoffen ist. Die Gesichtscreme sollte Ihre Haut vor äußeren Einflüssen schützen und toleranter gegen Umwelteinflüsse machen. Eine entzündungshemmende Gesichtspflege, die Ihre Haut gut mit Fett und Feuchtigkeit versorgt, ist ein Muss. Fältchen und Trockenheit an den Augen vermeiden Sie mit einer guten Augencreme.

6. Unreine Haut

Unreine Haut entsteht durch eine übermäßige Talgproduktion, die zur Verstopfung der Poren und damit verbunden zu Pickeln und Mitessern führt. Wichtig ist eine gründliche Reinigung der Haut, beispielsweise mit einer milden Reinigungsmilch. Auf zu reichhaltige Produkte sollten Sie bei unreiner Haut verzichten, da sich die Probleme dadurch noch verstärken. Dennoch kommt es auf genügend Feuchtigkeit an. Die Gesichtspflege sollte antibakteriell wirken. Auch Hausmittel wie Apfelessig und Honig eignen sich für die Pflege unreiner Haut.

Gesichtspflege für alle Hauttypen – das sollten Sie beachten

Für alle Hauttypen kommt es auf eine gute Gesichtspflege an. Beachten Sie die folgenden Tipps:

  • Halten Sie die Reihenfolge für die einzelnen Pflegeschritte ein, damit die verschiedenen Produkte optimal wirken können.
  • Die richtige Reinigung ist die Basis für jegliche Gesichtspflege. Sie sorgt dafür, dass Ihre Haut sauber ist, und bereitet die Haut auf die Nährstoffe der Gesichtscreme vor.
  • Vor dem Make-up tragen Sie die Gesichtspflege als Grundlage auf, um Ihre Haut zu schützen und Hautirritationen zu vermeiden.
  • Denken Sie an den richtigen UV-Schutz für Ihre Haut, um vorzeitige Hautalterung zu vermeiden. Verschiedene Tagescremes haben einen Lichtschutzfaktor. Ideal ist LSF 30 oder höher.
  • Ein Peeling ist eine Tiefenreinigung. Es verfeinert das Hautbild, regt die Durchblutung an und entfernt abgestorbene Hautzellen. Bei verschiedenen Hauttypen wie empfindlicher Haut und Mischhaut sollten Sie mit Peelings jedoch eher sparsam umgehen.
  • Gesichtsmasken wirken entspannend, verbessern das Hautbild und sind auf die verschiedenen Hauttypen abgestimmt.
  • Vergessen Sie die Pflege Ihrer Lippen und Augen nicht. Eine gute Augencreme schützt die empfindliche Haut um die Augen vor vorzeitiger Alterung.

Die richtige Reihenfolge bei der Pflegeroutine

Eine Pflegeroutine ist sinnvoll für eine optimale Gesichtspflege, um Ihre Haut zu schützen und widerstandsfähig gegen äußere Einflüsse zu machen. Bei der Gesichtspflege sollten Sie in der dieser Reihenfolge vorgehen:

  1. Starten Sie mit einer gründlichen Reinigung, um Ihre Haut von Schmutz, Talg und abgestorbenen Hautzellen zu befreien.
  2. Nach der Reinigung klären Sie Ihre Haut mit einem Gesichtswasser, das auf Ihren Hauttyp abgestimmt ist. Sie entfernen Rückstände von Reinigungsprodukten und bringen den pH-Wert Ihrer Haut wieder ins Gleichgewicht.
  3. Bei extrem trockener oder empfindlicher Haut tragen Sie ein Serum auf, das Ihre Haut erfrischt und mit der Extraportion Feuchtigkeit versorgt. Noch vor der Feuchtigkeitscreme für das Gesicht tragen Sie das Gesichtsserum auf.
  4. Eine Gesichtscreme als Tagespflege muss auf Ihren Hauttyp abgestimmt sein. Sie versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und hat bestenfalls einen integrierten UV-Schutz.
  5. Tragen Sie Make-up, tragen Sie es nach der Creme auf. Ihr Make-up benötigt eine gute Unterlage, damit es die Haut nicht schädigt.
  6. Masken und Peelings verbessern das Hautbild und sollten zu Ihrem Hauttyp passen. Es reicht aber völlig aus, wenn Sie solche Produkte nur ein- bis zweimal in der Woche nach der Reinigung anwenden.

Die Reinigung der Haut: Unverzichtbarer Bestandteil der Gesichtspflege

Eine gründliche Reinigung ist schon am Morgen ein untrennbarer Bestandteil der Gesichtspflege. Sie schaffen eine gute Grundlage, dass eine Lotion oder Tagescreme besser in die tieferen Hautschichten vordringen kann. Für die Reinigung gibt es verschiedene Möglichkeiten, doch sollten Sie auf Seife verzichten, da sie aggressive Inhaltsstoffe enthalten und die Haut angreifen kann. Passend zu Ihrem Hauttyp eignen sich ein mildes Waschgel, ein Reinigungsschaum oder bei trockener Haut auch ein Reinigungsöl oder eine Reinigungscreme besser.

Die Reinigung erleichtern Sie sich mit einer Reinigungsbürste oder einem Mikrofasertuch für das Gesicht. Make-up-Reste, abgestorbene Hautzellen, aber auch Reinigungsrückstände lassen sich besser entfernen. Sie sollten die Reinigungsprodukte nicht zu häufig wechseln. Ihre Haut muss sich erst an die neuen Produkte gewöhnen und könnte auf eine Umstellung mit Irritationen oder Juckreiz reagieren.

Gesichtspflege: Die Augen nicht vergessen

Die Augen sind Spiegel der Seele und sollten bei der Gesichtspflege nicht vergessen werden. Gerade bei trockener Haut entstehen mit zunehmendem Alter immer mehr Fältchen um die Augen. Eine gute Augencreme wirkt wie ein Lifting und strafft die Haut. Die Creme wirkt beruhigend und kann auch Tränensäcke oder Rötungen mildern. Die Augenpflege muss auf Ihren Hauttyp abgestimmt sein. Um Reizungen der Augen und der empfindlichen Haut zu vermeiden, sollte die Creme frei von Duft- und Konservierungsstoffen sein. Unschöne Augenringe werden mit der regelmäßigen Pflege vermieden.

Erholung für Ihre Haut mit einer Gesichtsmaske

Teil Ihrer Gesichtspflege sollte neben einer guten Gesichtscreme auch eine Gesichtsmaske sein, die auf Ihren Hauttyp abgestimmt ist und die Sie ein- bis zweimal pro Woche anwenden. Eine Gesichtsmaske wirkt wohltuend und entspannend. Sie kann die Haut reinigen und beruhigen. Gesichtsmasken für trockene Haut sind reichhaltig und versorgen die Haut mit Feuchtigkeit, Fett und wertvollen Nährstoffen. Auch für fettige Haut, unreine Haut und Mischhaut gibt es geeignete Gesichtsmasken, die das Hautbild verbessern und die Poren verfeinern. Eine Gesichtsmaske macht die Haut widerstandsfähiger gegen Umwelteinflüsse und wirkt kleinen Fältchen entgegen. Als Gesichtsmasken eignen sich auch Hausmittel wie Gurkenmaske, Quarkmaske oder Maske aus Heilerde.

Diese Gesichtsmasken eignen sich für die verschiedenen Hauttypen:

  • Feuchtigkeits- und Peelingmasken für normale Haut
  • Feuchtigkeitsmasken, Schaummasken und erfrischende Masken für trockene Haut
  • Reinigungsmasken und Heilerde-Masken für fettige und unreine Haut
  • Feuchtigkeitsmasken für Wangen, Hals und Dekolleté sowie Reinigungsmasken für die T-Zone bei Mischhaut
  • Beruhigende Masken für empfindliche Haut
  • Glättende Masken und Aufbaumasken für reife Haut

Sonnenschutz für das Gesicht: Tagescreme mit LSF

Vor allem im Sommer, aber auch in Gegenden mit intensiver Sonneneinstrahlung wie im Hochgebirge oder an der See gehört zur Gesichtspflege der perfekte Sonnenschutz dazu. Eine Gesichtscreme können Sie mit Lichtschutzfaktor wählen. Eine Feuchtigkeitscreme für das Gesicht, die einen UV-Schutz bietet, reicht bei intensiver Sonneneinstrahlung jedoch nicht immer aus. Auch bei dunkler Haut sollten Sie den Lichtschutzfaktor nicht vernachlässigen, wenn Sie sich über längere Zeit in der Sonne aufhalten. Für dunkle und relativ unempfindliche Haut eignet sich eine Gesichtscreme mit einem leichten oder mittleren Lichtschutzfaktor. Einen hohen Lichtschutzfaktor, der bei mehr als 50 liegt, verwenden Sie bei der Gesichtspflege von trockener oder empfindlicher Haut. Auch reife Haut benötigt eine gute Gesichtspflege mit Sonnenschutz, da sie bei Sonneneinstrahlung schnell austrocknet und Fältchen zeigt.

Unser Tipp: Im Sommer ist ein Sonnenschutz für die Haut besonders wichtig, aber auch im Winter scheint die Sonne, und die UV-Strahlen sind schädlich für die Gesichtshaut. Wir empfehlen deshalb, ganzjährig eine Tagescreme mit LSF zu verwenden, um Ihre empfindliche Gesichtshaut zu schützen.

Für jede Jahreszeit die richtige Gesichtspflege

Nicht nur abhängig von Ihrem Hauttyp, sondern auch passend zur Jahreszeit sollten Sie die richtige Gesichtspflege wählen.

Im Winter benötigt Ihre Haut eine reichhaltigere Pflege als im Sommer. Auf eine gute Feuchtigkeitscreme für das Gesicht sollten Sie nicht verzichten. Sie brauchen auch eine gute Augencreme. Die Talgproduktion der Haut wird zurückgefahren, wenn die Temperaturen unter 8 Grad sinken. Der Lipidfilm der Hautoberfläche wird dünner und bekommt Lücken, was ein ungehindertes Entweichen der gespeicherten Feuchtigkeit ermöglicht. Eine fetthaltige Feuchtigkeitscreme für das Gesicht ist im Winter auch bei normaler Haut zu empfehlen. Sie schließt die Feuchtigkeit in den tieferen Schichten ein und bildet einen schützenden Film. Zu empfehlen sind Produkte auf der Basis einer Wasser-in-Öl-Emulsion. Produkte mit einem hohen Wasseranteil könnten an kalten Tagen auf der Hautoberfläche gefrieren und schwerwiegende Schäden verursachen. Pflegeprodukte mit hohem Alkoholanteil trocknen die Haut im Winter zu stark aus und entziehen ihr wertvolles Fett.

Für den Sommer eignet sich eine leichte Pflege. Eine erfrischende Geltextur ist besser geeignet als eine fettige Gesichtscreme. Auf die Feuchtigkeitscreme für das Gesicht sollten Sie nicht verzichten, denn auch die Sonne kann die Haut austrocknen. Denken Sie bei der Gesichtspflege im Sommer auch an den richtigen UV-Schutz.

Gesichtspflege: Von innen und von außen schön

Viel Wasser, genug Schlaf und gesunde Ernährung gehören zu einer guten Gesichtspflege genauso wie die passende Gesichtscreme. Wenn Sie viel Wert auf eine schöne Haut legen, trinken Sie viel Wasser und vermeiden Sie Schadstoffe wie Koffein und Nikotin. Diese Substanzen entziehen der Haut viel Flüssigkeit, was sie faltig macht und alt und ungepflegt aussehen lässt. Der Schlaf ist wichtig für die Regeneration der Haut und des Körpers, achten Sie daher auf ausreichend Schlaf. Wie viel "ausreichend" bei Ihnen ist, ist individuell unterschiedlich, für die meisten Menschen liegt die typische Schlafzeit bei zwischen sechs und acht Stunden. Bei der Ernährung haben Produkte mit Vitamin A (z.B. Spinat, Brokkoli, Möhren etc.) eine äußerst positive Wirkung auf die Haut. Zucker und Fett vermeiden Sie besser. 

Unser Tipp: Wählen Sie nur hochwertige Gesichtspflege Produkte

Es mag sein, dass es auf dem Markt eine breite Auswahl an Produkten und Labels für Gesichtspflege gibt. Dennoch muss der teuerste Artikel nicht unbedingt der beste sein, was häufig zu einem negativen Gefühl der Qual der Wahl führen kann. Falls Sie eine empfindliche Haut haben, achten Sie immer auf die Inhaltsstoffe und entscheiden Sie sich eher für Produkte, die für Allergiker geeignet sind. 

In unserem Online Shop finden Sie ein reiches Sortiment an Gesichtspflegeprodukten höchster Qualität, die auf die Bedürfnisse von Damen und Herren mit verschiedenen Hauttypen abgestimmt sind. Lassen Sie sich von unseren attraktiven Angeboten inspirieren und gönnen Sie sich eine hochwertige Gesichtspflege, mit deren Hilfe Ihre Haut ein hohes Maß an Vitalität und Reinheit ausstrahlen wird.  

FAQ – Antworten auf häufige Fragen zur Gesichtspflege

Wie oft sollte eine Gesichtsmaske angewendet werden?

Eine Gesichtsmaske sollten Sie nicht zu oft anwenden. Es reicht aus, wenn Sie sie ein- bis zweimal wöchentlich auftragen und einwirken lassen. Stimmen Sie die Gesichtsmaske immer auf die aktuellen Bedürfnisse Ihrer Haut ab: Neigt Ihre Haut gerade zu Trockenheit, wählen Sie eine Feuchtigkeitsmaske. Neigt Ihre Haut dagegen eher zu Unreinheiten, greifen Sie zu einer klärenden Maske. Bei Bedarf können Sie sogar zwei Masken am selben Tag auftragen, meist reicht aber eine völlig aus.

Welche Produkte eignen sich für die Reinigung?

Die Reinigung ist für die Gesichtspflege unerlässlich. Seifen können aggressiv sein und sollten nicht verwendet werden. Besser sind sanfte Produkte wie ein Reinigungsschaum oder Waschgel. Für trockene Haut eignet sich auch Waschöl.

Was ist bei Mischhaut zu beachten?

Mischhaut hat trockene und fettige Partien. Sie sollten auf aggressive Produkte verzichten und eine Feuchtigkeitscreme für das Gesicht verwenden, die möglichst leicht ist. Eine Gesichtsmaske für die Mischhaut kann die Haut besser ins Gleichgewicht bringen.

Wie bekommt die Haut den richtigen Sonnenschutz?

Manche Gesicht Cremes haben bereits einen integrierten Sonnenschutz. Diese Tagescremes mit LSF erleichtern die tägliche Gesichtspflege, da Sie keine zwei einzelnen Produkte benötigen, sondern bequem eine Feuchtigkeitscreme Gesicht verwenden können. Solche Cremes eignen sich auch hervorragend für die Gesichtspflege im Winter. Bei intensiver Sonneneinstrahlung sollten Sie in ihre Gesichtspflege einen zusätzlichen Sonnenschutz integrieren.

 

Close

ParfumGroup steht bei Trustpilot auf Platz 1 in der Kategorie Parfümerie

Trustpilot

ParfumGroup steht bei Trustpilot auf Platz 1 in der Kategorie Parfümerie

Trustpilot
*Alle Preise inkl. 19% MwSt., Lieferfrist gilt für Lieferungen innerhalb Deutschlands, Versandkosten 4.90 € innerhalb Deutschlands, Auslandsversandkosten und Lieferzeiten für andere Länder hier ansehen.

Jetzt anmelden, UM ALLE TRENDS, TOP ANGEBOTE UND NEUIGKEITEN PER E-MAIL ZU ERHALTEN!